DSTK-Logo_rgb_DSTK-Logo_rgb

Unsere Rednerinnen und Redner des DSTK 2024

Freuen Sie sich auf Top-Speaker aus der Wirtschaft, der Politik und dem Bildungsbereich. Erleben Sie Prominente und hochkarätige Fachgrößen. Seien Sie dabei und profitieren Sie von den sofort anwendbaren Lösungen für Ihren Arbeitsalltag, die Ihnen die spannenden Vorträge dieser renommierten Speaker bieten!

vars:
  • language
  • filter
  • event
  • content
  • render_id
  • restrictions
  • debug
  • _parent
Filter B G H K M P S W Alle
N:string(9) "sort_char"
D:array(5) { ["title"]=> string(15) "Sort alphabetic" ["label"]=> string(6) "Filter" ["type"]=> string(4) "link" ["reset"]=> string(4) "Alle" ["values"]=> array(8) { [0]=> string(1) "B" [1]=> string(1) "G" [2]=> string(1) "H" [3]=> string(1) "K" [4]=> string(1) "M" [5]=> string(1) "P" [6]=> string(1) "S" [7]=> string(1) "W" } }

array(1) { [0]=> string(9) "sort_char" }


render_block

H:array(2) { ["label"]=> string(1) "B" ["filter"]=> array(1) { ["sort_char"]=> string(5) "{{B}}" } }
I:array(1) { [0]=> array(2) { ["item"]=> array(21) { ["speaker_id"]=> string(4) "2364" ["gender"]=> string(1) "f" ["title"]=> string(3) "Dr." ["firstname"]=> string(5) "Heike" ["lastname"]=> string(6) "Brauer" ["company"]=> string(0) "" ["jobtitle"]=> string(29) "Freiberufliche Schulberaterin" ["email"]=> string(23) "kontakt@heikebrauer.com" ["website"]=> string(0) "" ["vita"]=> string(579) "<p>Frau Dr. Brauer begleitet seit vielen Jahren Schulen in ihrer Weiterentwicklung - Schwerpunkte dabei sind u.a. Ganztag und Schulbau. Als ehemalige Lehrkraft für Naturwissenschaften und zertifizierte Schulentwicklungsberaterin schaut sie dabei sowohl mit dem Blick von innen als auch von außen auf die Prozesse und unterstützt inhaltlich und moderativ. Schulbauberatung ist aus ihrer Sicht dann erfolgreich, wenn Schulgemeinschaften und Schulträger Schulgebäude sowohl im Bestand als auch im Neubau so planen können, dass sie Raum für zeitgemäße Pädagogik bieten.</p>" ["country"]=> string(0) "" ["is_top_speaker"]=> int(0) ["highlight_speaker"]=> string(1) "0" ["photo_url"]=> string(70) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2364/profile_xircus.jpg" ["photo_last_update"]=> int(1716968008) ["photo_special_url"]=> string(71) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2364/profile_718x560.jpg" ["photo_special_last_update"]=> bool(false) ["photo_credits"]=> string(0) "" ["sort_order"]=> NULL ["sort_char"]=> string(1) "B" ["presentations"]=> array(1) { [0]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4782" ["stage_id"]=> string(3) "480" ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "462" ["presentation_type_name"]=> string(8) "Workshop" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> string(3) "497" ["main_topic_name"]=> string(17) "Moderner Schulbau" ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(48) "Der Ganztag kommt und wir machen uns auf den Weg" ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-08" ["time_start"]=> string(5) "11:00" ["time_end"]=> string(5) "12:15" ["subtitle"]=> string(102) "Wie Kommune und Schulen gemeinsam ihre Schulgebäude auf veränderte Ansprüche im Ganztag vorbereiten" ["abstract"]=> string(749) "Die Kommune Schortens schloss die Grundschulen der Region zu einem Netzwerk zusammen, um sich gemeinsam auf veränderte Ansprüche im Ganztag vorzubereiten. In diesem Prozess schärften die Schulen ihr pädagogisches Profil aus und identifizierten ihre räumlichen Bedarfe. Zugleich erhob die Kommune den Iststand und dokumentierte den Veränderungsbedarf. Anschließend wurden in Abstimmung mit den Schulleitungen Standards für die räumlichen Voraussetzungen im Ganztag festgelegt. Dies schaffte Planungssicherheit für alle Beteiligten. Begleitet wurde der Prozess von Schulbauberaterin Dr. Heike Brauer. Im Workshop wird eine Vertreterin der Kommune zusammen mit Frau Dr. Brauer die Erfolgsfaktoren und Stolpersteine des Prozesses vorstellen." ["abbr"]=> string(4) "WS15" ["stage_name"]=> string(14) "Raum 6 / 1. OG" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "optional" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } } } ["filter"]=> array(1) { ["sort_char"]=> string(5) "{{B}}" } } }

B

Item
event:
array(1) { ["event_id"]=> int(821902024) }
speaker:
array(21) { ["speaker_id"]=> string(4) "2364" ["gender"]=> string(1) "f" ["title"]=> string(3) "Dr." ["firstname"]=> string(5) "Heike" ["lastname"]=> string(6) "Brauer" ["company"]=> string(0) "" ["jobtitle"]=> string(29) "Freiberufliche Schulberaterin" ["email"]=> string(23) "kontakt@heikebrauer.com" ["website"]=> string(0) "" ["vita"]=> string(579) "<p>Frau Dr. Brauer begleitet seit vielen Jahren Schulen in ihrer Weiterentwicklung - Schwerpunkte dabei sind u.a. Ganztag und Schulbau. Als ehemalige Lehrkraft für Naturwissenschaften und zertifizierte Schulentwicklungsberaterin schaut sie dabei sowohl mit dem Blick von innen als auch von außen auf die Prozesse und unterstützt inhaltlich und moderativ. Schulbauberatung ist aus ihrer Sicht dann erfolgreich, wenn Schulgemeinschaften und Schulträger Schulgebäude sowohl im Bestand als auch im Neubau so planen können, dass sie Raum für zeitgemäße Pädagogik bieten.</p>" ["country"]=> string(0) "" ["is_top_speaker"]=> int(0) ["highlight_speaker"]=> string(1) "0" ["photo_url"]=> string(70) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2364/profile_xircus.jpg" ["photo_last_update"]=> int(1716968008) ["photo_special_url"]=> string(71) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2364/profile_718x560.jpg" ["photo_special_last_update"]=> bool(false) ["photo_credits"]=> string(0) "" ["sort_order"]=> NULL ["sort_char"]=> string(1) "B" ["presentations"]=> array(1) { [0]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4782" ["stage_id"]=> string(3) "480" ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "462" ["presentation_type_name"]=> string(8) "Workshop" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> string(3) "497" ["main_topic_name"]=> string(17) "Moderner Schulbau" ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(48) "Der Ganztag kommt und wir machen uns auf den Weg" ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-08" ["time_start"]=> string(5) "11:00" ["time_end"]=> string(5) "12:15" ["subtitle"]=> string(102) "Wie Kommune und Schulen gemeinsam ihre Schulgebäude auf veränderte Ansprüche im Ganztag vorbereiten" ["abstract"]=> string(749) "Die Kommune Schortens schloss die Grundschulen der Region zu einem Netzwerk zusammen, um sich gemeinsam auf veränderte Ansprüche im Ganztag vorzubereiten. In diesem Prozess schärften die Schulen ihr pädagogisches Profil aus und identifizierten ihre räumlichen Bedarfe. Zugleich erhob die Kommune den Iststand und dokumentierte den Veränderungsbedarf. Anschließend wurden in Abstimmung mit den Schulleitungen Standards für die räumlichen Voraussetzungen im Ganztag festgelegt. Dies schaffte Planungssicherheit für alle Beteiligten. Begleitet wurde der Prozess von Schulbauberaterin Dr. Heike Brauer. Im Workshop wird eine Vertreterin der Kommune zusammen mit Frau Dr. Brauer die Erfolgsfaktoren und Stolpersteine des Prozesses vorstellen." ["abbr"]=> string(4) "WS15" ["stage_name"]=> string(14) "Raum 6 / 1. OG" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "optional" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } } }
lang:
string(2) "de"
render_id:
string(13) "667170411edc0"
Dr. Heike Brauer
Freiberufliche Schulberaterin
Workshop: Der Ganztag kommt und wir machen uns auf den Weg


render_block

H:array(2) { ["label"]=> string(1) "G" ["filter"]=> array(1) { ["sort_char"]=> string(5) "{{G}}" } }
I:array(1) { [0]=> array(2) { ["item"]=> array(21) { ["speaker_id"]=> string(4) "2187" ["gender"]=> string(1) "m" ["title"]=> string(0) "" ["firstname"]=> string(7) "Andreas" ["lastname"]=> string(8) "Gebhardt" ["company"]=> string(45) "Andreas Gebhardt macht Fehlerkultur greifbar!" ["jobtitle"]=> string(18) "Jongleur & Speaker" ["email"]=> string(23) "mail@andreasgebhardt.de" ["website"]=> string(25) "http://andreasgebhardt.de" ["vita"]=> string(989) "<p>Andreas Gebhardt hat 20 Jahre als Profi-Jongleur gearbeitet, mehr als 5000 Shows in über 20 Ländern gespielt. Er gewann internationale Preise, setzte neue Maßstäbe, dennoch ruhte er sich nie auf seinen Lorbeeren aus. So hat er auch Wirtschaft und Tourismus studiert und sich intensiv mit Projekt- und Changemanagement auseinandergesetzt. Inzwischen gibt er seine Erfahrungen, Ideen und Philosophien in kurzweiligen Vorträgen weiter.<br>Den Jongleur begleiten Fehler ständig. Zu wenige davon bedeuten, dass man nichts lernt und sich nicht weiterentwickelt, zu viele beenden die Profi-Karriere ganz schnell. Es geht also um die richtigen Fehler zur richtigen Zeit und vor allem den entsprechenden Umgang damit.<br>Heute gilt Andreas Gebhardt als einer der besten Keynote Speaker. Er sticht klar hervor, weil er nicht nur redet sondern auch macht, denn er visualisiert seine Inhalte mit Jonglierbällen. Er begeistert mit Offenheit, Authentizität und spielerischer Leichtigkeit.</p>" ["country"]=> string(0) "" ["is_top_speaker"]=> int(0) ["highlight_speaker"]=> string(1) "0" ["photo_url"]=> string(70) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2187/profile_xircus.jpg" ["photo_last_update"]=> int(1700138972) ["photo_special_url"]=> string(71) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2187/profile_718x560.jpg" ["photo_special_last_update"]=> bool(false) ["photo_credits"]=> string(0) "" ["sort_order"]=> NULL ["sort_char"]=> string(1) "G" ["presentations"]=> array(1) { [0]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4691" ["stage_id"]=> string(3) "477" ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "464" ["presentation_type_name"]=> string(7) "Keynote" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> NULL ["main_topic_name"]=> NULL ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(32) "Ein Fehler ist besser als keiner" ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-07" ["time_start"]=> string(5) "18:15" ["time_end"]=> string(5) "19:00" ["subtitle"]=> string(35) "Von der Fehlerkultur zur Lernkultur" ["abstract"]=> string(0) "" ["abbr"]=> string(3) "KN1" ["stage_name"]=> string(14) "Raum 3 / 1. OG" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "required" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } } } ["filter"]=> array(1) { ["sort_char"]=> string(5) "{{G}}" } } }

G

Item
event:
array(1) { ["event_id"]=> int(821902024) }
speaker:
array(21) { ["speaker_id"]=> string(4) "2187" ["gender"]=> string(1) "m" ["title"]=> string(0) "" ["firstname"]=> string(7) "Andreas" ["lastname"]=> string(8) "Gebhardt" ["company"]=> string(45) "Andreas Gebhardt macht Fehlerkultur greifbar!" ["jobtitle"]=> string(18) "Jongleur & Speaker" ["email"]=> string(23) "mail@andreasgebhardt.de" ["website"]=> string(25) "http://andreasgebhardt.de" ["vita"]=> string(989) "<p>Andreas Gebhardt hat 20 Jahre als Profi-Jongleur gearbeitet, mehr als 5000 Shows in über 20 Ländern gespielt. Er gewann internationale Preise, setzte neue Maßstäbe, dennoch ruhte er sich nie auf seinen Lorbeeren aus. So hat er auch Wirtschaft und Tourismus studiert und sich intensiv mit Projekt- und Changemanagement auseinandergesetzt. Inzwischen gibt er seine Erfahrungen, Ideen und Philosophien in kurzweiligen Vorträgen weiter.<br>Den Jongleur begleiten Fehler ständig. Zu wenige davon bedeuten, dass man nichts lernt und sich nicht weiterentwickelt, zu viele beenden die Profi-Karriere ganz schnell. Es geht also um die richtigen Fehler zur richtigen Zeit und vor allem den entsprechenden Umgang damit.<br>Heute gilt Andreas Gebhardt als einer der besten Keynote Speaker. Er sticht klar hervor, weil er nicht nur redet sondern auch macht, denn er visualisiert seine Inhalte mit Jonglierbällen. Er begeistert mit Offenheit, Authentizität und spielerischer Leichtigkeit.</p>" ["country"]=> string(0) "" ["is_top_speaker"]=> int(0) ["highlight_speaker"]=> string(1) "0" ["photo_url"]=> string(70) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2187/profile_xircus.jpg" ["photo_last_update"]=> int(1700138972) ["photo_special_url"]=> string(71) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2187/profile_718x560.jpg" ["photo_special_last_update"]=> bool(false) ["photo_credits"]=> string(0) "" ["sort_order"]=> NULL ["sort_char"]=> string(1) "G" ["presentations"]=> array(1) { [0]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4691" ["stage_id"]=> string(3) "477" ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "464" ["presentation_type_name"]=> string(7) "Keynote" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> NULL ["main_topic_name"]=> NULL ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(32) "Ein Fehler ist besser als keiner" ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-07" ["time_start"]=> string(5) "18:15" ["time_end"]=> string(5) "19:00" ["subtitle"]=> string(35) "Von der Fehlerkultur zur Lernkultur" ["abstract"]=> string(0) "" ["abbr"]=> string(3) "KN1" ["stage_name"]=> string(14) "Raum 3 / 1. OG" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "required" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } } }
lang:
string(2) "de"
render_id:
string(13) "667170411edc0"
Andreas Gebhardt
Jongleur & Speaker
Keynote: Ein Fehler ist besser als keiner


render_block

H:array(2) { ["label"]=> string(1) "H" ["filter"]=> array(1) { ["sort_char"]=> string(5) "{{H}}" } }
I:array(2) { [0]=> array(2) { ["item"]=> array(21) { ["speaker_id"]=> string(4) "2349" ["gender"]=> string(1) "m" ["title"]=> string(9) "Prof. Dr." ["firstname"]=> string(6) "Marcel" ["lastname"]=> string(6) "Helbig" ["company"]=> string(47) "Leibniz Institut für Bildungsverläufe (LIfBi)" ["jobtitle"]=> string(44) "Arbeitsbereichsleiter Strukturen und Systeme" ["email"]=> string(22) "marcel.helbig@lifbi.de" ["website"]=> string(0) "" ["vita"]=> string(982) "<p>Prof. Marcel Helbig ist Arbeitsbereichsleiter für Strukturen und Systeme am Leibniz Institut für Bildungsverläufe in Bamberg. Zuvor forschte er am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung und hatte eine Sonderprofessur für Bildung und soziale Ungleichheit an der Universität Erfurt inne. Seine Forschungsschwerpunkte ist die Analyse sozialer Ungleichheiten im Bildungsverlauf, die Ungleiche Verteilung sozialer Gruppen in den deutschen Städten und die Schulpolitik in Deutschland. Hierzu hat er mit Kollegen die Umsetzung des Bund-Länder-Programms „Aufholen nach Corona“ analysiert. In einem BMBF geförderten Projekt untersucht er aktuell die bedarfsgesteuerte Mittelzuweisung an Schulen in benachteiligter Lage. Hierbei wird vor allem die Rolle der Schulträger analysiert. Im Hinblick auf das Startchancenprogramm hat Helbig eine Studie vorgelegt, die eine stark unterschiedliche Verteilung der Startchancenmittel auf die Bundesländer nahelegen würde.</p>" ["country"]=> string(2) "DE" ["is_top_speaker"]=> int(0) ["highlight_speaker"]=> string(1) "0" ["photo_url"]=> string(70) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2349/profile_xircus.jpg" ["photo_last_update"]=> int(1718184420) ["photo_special_url"]=> string(71) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2349/profile_718x560.jpg" ["photo_special_last_update"]=> bool(false) ["photo_credits"]=> string(0) "" ["sort_order"]=> NULL ["sort_char"]=> string(1) "H" ["presentations"]=> array(1) { [0]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4739" ["stage_id"]=> string(3) "478" ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "462" ["presentation_type_name"]=> string(8) "Workshop" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> string(3) "495" ["main_topic_name"]=> string(20) "Startchancenprogramm" ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(81) "Die Umsetzung des Startchancenprogramms und die Rolle der kommunalen Schulträger" ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-08" ["time_start"]=> string(5) "11:00" ["time_end"]=> string(5) "12:15" ["subtitle"]=> string(0) "" ["abstract"]=> string(750) "In dem Vortrag soll zunächst darauf eingegangen werden, wie die soziale Lage von Schulen mit ihren unterschiedlichen Bildungsergebnissen zusammenhängt. Zudem wird darauf eingegangen, dass die Kommunen vor unterschiedlichen Herausforderungen stehen und teilweise mit Elementen bedarfsgesteuerter Mittelzuweisung darauf reagieren. Dabei wird deutlich, dass die verschiedenen Unterstützungssysteme im politischen Mehrebenensystem nicht ineinandergreifen. Das Startchancenprogramm, als ein weiteres Unterstützungssystem, steht vor der Herausforderung bestehende Unterstützungssysteme effizient zu integrieren. Abschließend soll auf die Elemente des Startchancenprogramms eingegangen werden und eine Diskussion über deren Umsetzung angeregt werden." ["abbr"]=> string(4) "WS13" ["stage_name"]=> string(15) "Raum 7b / 1. OG" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "optional" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } } } ["filter"]=> array(1) { ["sort_char"]=> string(5) "{{H}}" } } [1]=> array(2) { ["item"]=> array(21) { ["speaker_id"]=> string(4) "2355" ["gender"]=> string(1) "m" ["title"]=> string(0) "" ["firstname"]=> string(8) "Matthias" ["lastname"]=> string(4) "Horx" ["company"]=> string(0) "" ["jobtitle"]=> string(52) "Trend- und Zukunftsforscher, Publizist und Visionär" ["email"]=> string(24) "michaela.nemeth@horx.com" ["website"]=> string(0) "" ["vita"]=> string(1442) "<p style="margin-left:0px;">Schon als technikbegeisterter Junge in den 1960 er Jahren interessierte sich Matthias Horx für die Geheimnisse der Zukunft. Nach einer Laufbahn als Journalist und Publizist entwickelte er sich zum einflussreichsten Trend- und Zukunftsforscher des deutschsprachigen Raums. Er veröffentlichte mehr als 20 Bücher und gründete mehrere Zukunftsforschungs-Unternehmen, jüngst das <a href="https://thefutureproject.de/">„Future Project“</a>, ein Netzwerk für Vordenker. Als überzeugter Europäer pendelt er zwischen Irland, Frankfurt und Wien, wo er mit seiner Familie das <a href="https://www.zukunftshaus.at/">„Future Evolution House“</a> bewohnt. Mit seiner Frau Oona und den Kindern Tristan und Julian entwickelt er die Zukunftsforschung der nächsten Generation.</p><p style="margin-left:0px;">Matthias Horx steht für eine konstruktive Futurologie, die nicht jeder Angst oder jedem Technologie-Hype hinterherrennt. Er ist Vertreter eines <strong>humanistischen Futurismus</strong>, der den Menschen – seine Würde, Bedürfnisse, Irrtümer und Träume – in die Prognostik einbezieht. Das Morgen entsteht zunächst im Bewusstseinswandel, bevor es sich in der Welt entfaltet.</p><p style="margin-left:30px;"><i>„Zukunft entsteht in jedem Moment, in dem wir die Welt aus der Perspektive des Morgen betrachten – und unser Geist die Verbindungen zwischen Gegenwart und Zukunft verspürt!“</i></p>" ["country"]=> string(2) "DE" ["is_top_speaker"]=> int(1) ["highlight_speaker"]=> string(1) "0" ["photo_url"]=> string(70) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2355/profile_xircus.jpg" ["photo_last_update"]=> int(1716445355) ["photo_special_url"]=> string(71) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2355/profile_718x560.jpg" ["photo_special_last_update"]=> bool(false) ["photo_credits"]=> string(14) "Klaus Vyhnalek" ["sort_order"]=> NULL ["sort_char"]=> string(1) "H" ["presentations"]=> array(1) { [0]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4694" ["stage_id"]=> NULL ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "464" ["presentation_type_name"]=> string(7) "Keynote" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> NULL ["main_topic_name"]=> NULL ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(22) "Aus der Zukunft lernen" ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-08" ["time_start"]=> string(5) "09:30" ["time_end"]=> string(5) "10:30" ["subtitle"]=> string(32) "Schule und Pädagogik von Morgen" ["abstract"]=> string(633) "Seit mehr als 100 Jahren steht die Pädagogik und die Bedeutung der Schule für die Gesellschaft unter einem nie endenden Deutungs-Druck, der mit gesellschaftlichen Veränderungen und veränderten Weltbildern einhergeht. Derzeit erhöht sich der Druck: Schule soll immerzu ALLES können: Wohlstand garantieren, Gesellschaft stabilisieren, Leistungen vorantreiben, Erziehung ersetzen. Alte Ideologien kehren zurück und prallen konflikthaft aufeinander. Dieser Vortrag bilanziert die heutigen Diskussionsstränge über Schulformen und Lernweisen und sucht neue Antworten auf den "Schulstress” unserer Zeit - in Zukunfts-Perspektive." ["abbr"]=> string(0) "" ["stage_name"]=> string(0) "" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "optional" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } } } ["filter"]=> array(1) { ["sort_char"]=> string(5) "{{H}}" } } }

H

Item
event:
array(1) { ["event_id"]=> int(821902024) }
speaker:
array(21) { ["speaker_id"]=> string(4) "2349" ["gender"]=> string(1) "m" ["title"]=> string(9) "Prof. Dr." ["firstname"]=> string(6) "Marcel" ["lastname"]=> string(6) "Helbig" ["company"]=> string(47) "Leibniz Institut für Bildungsverläufe (LIfBi)" ["jobtitle"]=> string(44) "Arbeitsbereichsleiter Strukturen und Systeme" ["email"]=> string(22) "marcel.helbig@lifbi.de" ["website"]=> string(0) "" ["vita"]=> string(982) "<p>Prof. Marcel Helbig ist Arbeitsbereichsleiter für Strukturen und Systeme am Leibniz Institut für Bildungsverläufe in Bamberg. Zuvor forschte er am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung und hatte eine Sonderprofessur für Bildung und soziale Ungleichheit an der Universität Erfurt inne. Seine Forschungsschwerpunkte ist die Analyse sozialer Ungleichheiten im Bildungsverlauf, die Ungleiche Verteilung sozialer Gruppen in den deutschen Städten und die Schulpolitik in Deutschland. Hierzu hat er mit Kollegen die Umsetzung des Bund-Länder-Programms „Aufholen nach Corona“ analysiert. In einem BMBF geförderten Projekt untersucht er aktuell die bedarfsgesteuerte Mittelzuweisung an Schulen in benachteiligter Lage. Hierbei wird vor allem die Rolle der Schulträger analysiert. Im Hinblick auf das Startchancenprogramm hat Helbig eine Studie vorgelegt, die eine stark unterschiedliche Verteilung der Startchancenmittel auf die Bundesländer nahelegen würde.</p>" ["country"]=> string(2) "DE" ["is_top_speaker"]=> int(0) ["highlight_speaker"]=> string(1) "0" ["photo_url"]=> string(70) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2349/profile_xircus.jpg" ["photo_last_update"]=> int(1718184420) ["photo_special_url"]=> string(71) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2349/profile_718x560.jpg" ["photo_special_last_update"]=> bool(false) ["photo_credits"]=> string(0) "" ["sort_order"]=> NULL ["sort_char"]=> string(1) "H" ["presentations"]=> array(1) { [0]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4739" ["stage_id"]=> string(3) "478" ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "462" ["presentation_type_name"]=> string(8) "Workshop" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> string(3) "495" ["main_topic_name"]=> string(20) "Startchancenprogramm" ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(81) "Die Umsetzung des Startchancenprogramms und die Rolle der kommunalen Schulträger" ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-08" ["time_start"]=> string(5) "11:00" ["time_end"]=> string(5) "12:15" ["subtitle"]=> string(0) "" ["abstract"]=> string(750) "In dem Vortrag soll zunächst darauf eingegangen werden, wie die soziale Lage von Schulen mit ihren unterschiedlichen Bildungsergebnissen zusammenhängt. Zudem wird darauf eingegangen, dass die Kommunen vor unterschiedlichen Herausforderungen stehen und teilweise mit Elementen bedarfsgesteuerter Mittelzuweisung darauf reagieren. Dabei wird deutlich, dass die verschiedenen Unterstützungssysteme im politischen Mehrebenensystem nicht ineinandergreifen. Das Startchancenprogramm, als ein weiteres Unterstützungssystem, steht vor der Herausforderung bestehende Unterstützungssysteme effizient zu integrieren. Abschließend soll auf die Elemente des Startchancenprogramms eingegangen werden und eine Diskussion über deren Umsetzung angeregt werden." ["abbr"]=> string(4) "WS13" ["stage_name"]=> string(15) "Raum 7b / 1. OG" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "optional" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } } }
lang:
string(2) "de"
render_id:
string(13) "667170411edc0"
Prof. Dr. Marcel Helbig
Arbeitsbereichsleiter Strukturen und Systeme
Workshop: Die Umsetzung des Startchancenprogramms und die Rolle der kommunalen Schulträger

Item
event:
array(1) { ["event_id"]=> int(821902024) }
speaker:
array(21) { ["speaker_id"]=> string(4) "2355" ["gender"]=> string(1) "m" ["title"]=> string(0) "" ["firstname"]=> string(8) "Matthias" ["lastname"]=> string(4) "Horx" ["company"]=> string(0) "" ["jobtitle"]=> string(52) "Trend- und Zukunftsforscher, Publizist und Visionär" ["email"]=> string(24) "michaela.nemeth@horx.com" ["website"]=> string(0) "" ["vita"]=> string(1442) "<p style="margin-left:0px;">Schon als technikbegeisterter Junge in den 1960 er Jahren interessierte sich Matthias Horx für die Geheimnisse der Zukunft. Nach einer Laufbahn als Journalist und Publizist entwickelte er sich zum einflussreichsten Trend- und Zukunftsforscher des deutschsprachigen Raums. Er veröffentlichte mehr als 20 Bücher und gründete mehrere Zukunftsforschungs-Unternehmen, jüngst das <a href="https://thefutureproject.de/">„Future Project“</a>, ein Netzwerk für Vordenker. Als überzeugter Europäer pendelt er zwischen Irland, Frankfurt und Wien, wo er mit seiner Familie das <a href="https://www.zukunftshaus.at/">„Future Evolution House“</a> bewohnt. Mit seiner Frau Oona und den Kindern Tristan und Julian entwickelt er die Zukunftsforschung der nächsten Generation.</p><p style="margin-left:0px;">Matthias Horx steht für eine konstruktive Futurologie, die nicht jeder Angst oder jedem Technologie-Hype hinterherrennt. Er ist Vertreter eines <strong>humanistischen Futurismus</strong>, der den Menschen – seine Würde, Bedürfnisse, Irrtümer und Träume – in die Prognostik einbezieht. Das Morgen entsteht zunächst im Bewusstseinswandel, bevor es sich in der Welt entfaltet.</p><p style="margin-left:30px;"><i>„Zukunft entsteht in jedem Moment, in dem wir die Welt aus der Perspektive des Morgen betrachten – und unser Geist die Verbindungen zwischen Gegenwart und Zukunft verspürt!“</i></p>" ["country"]=> string(2) "DE" ["is_top_speaker"]=> int(1) ["highlight_speaker"]=> string(1) "0" ["photo_url"]=> string(70) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2355/profile_xircus.jpg" ["photo_last_update"]=> int(1716445355) ["photo_special_url"]=> string(71) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2355/profile_718x560.jpg" ["photo_special_last_update"]=> bool(false) ["photo_credits"]=> string(14) "Klaus Vyhnalek" ["sort_order"]=> NULL ["sort_char"]=> string(1) "H" ["presentations"]=> array(1) { [0]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4694" ["stage_id"]=> NULL ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "464" ["presentation_type_name"]=> string(7) "Keynote" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> NULL ["main_topic_name"]=> NULL ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(22) "Aus der Zukunft lernen" ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-08" ["time_start"]=> string(5) "09:30" ["time_end"]=> string(5) "10:30" ["subtitle"]=> string(32) "Schule und Pädagogik von Morgen" ["abstract"]=> string(633) "Seit mehr als 100 Jahren steht die Pädagogik und die Bedeutung der Schule für die Gesellschaft unter einem nie endenden Deutungs-Druck, der mit gesellschaftlichen Veränderungen und veränderten Weltbildern einhergeht. Derzeit erhöht sich der Druck: Schule soll immerzu ALLES können: Wohlstand garantieren, Gesellschaft stabilisieren, Leistungen vorantreiben, Erziehung ersetzen. Alte Ideologien kehren zurück und prallen konflikthaft aufeinander. Dieser Vortrag bilanziert die heutigen Diskussionsstränge über Schulformen und Lernweisen und sucht neue Antworten auf den "Schulstress” unserer Zeit - in Zukunfts-Perspektive." ["abbr"]=> string(0) "" ["stage_name"]=> string(0) "" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "optional" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } } }
lang:
string(2) "de"
render_id:
string(13) "667170411edc0"
Matthias Horx
Trend- und Zukunftsforscher, Publizist und Visionär
Keynote: Aus der Zukunft lernen


render_block

H:array(2) { ["label"]=> string(1) "K" ["filter"]=> array(1) { ["sort_char"]=> string(5) "{{K}}" } }
I:array(1) { [0]=> array(2) { ["item"]=> array(21) { ["speaker_id"]=> string(4) "2366" ["gender"]=> string(1) "f" ["title"]=> string(0) "" ["firstname"]=> string(5) "Tanja" ["lastname"]=> string(9) "Keilwagen" ["company"]=> string(15) "Stadt Schortens" ["jobtitle"]=> string(37) "Sachgebietsleitung Bildung & Freizeit" ["email"]=> string(28) "Tanja.Keilwagen@schortens.de" ["website"]=> string(0) "" ["vita"]=> string(451) "<p><span style="background-color:rgb(255,255,255);color:rgb(13,13,13);">Frau Keilwagen ist Sachgebietsleitung für Bildung und Freizeit bei der Stadt Schortens und ausgebildete Fachkraft für agile Führung. Zuvor sammelte sie bereits Berufserfahrungen u.a. &nbsp;im Landkreis Wesermarsch als Fachkraft für Eingliederungshilfe. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit engagiert sich Frau Keilwagen ehrenamtlich in verschiedenen Projekten.&nbsp;</span></p>" ["country"]=> string(0) "" ["is_top_speaker"]=> int(0) ["highlight_speaker"]=> string(1) "0" ["photo_url"]=> string(70) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2366/profile_xircus.jpg" ["photo_last_update"]=> int(1718182633) ["photo_special_url"]=> string(71) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2366/profile_718x560.jpg" ["photo_special_last_update"]=> bool(false) ["photo_credits"]=> string(0) "" ["sort_order"]=> NULL ["sort_char"]=> string(1) "K" ["presentations"]=> array(1) { [0]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4782" ["stage_id"]=> string(3) "480" ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "462" ["presentation_type_name"]=> string(8) "Workshop" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> string(3) "497" ["main_topic_name"]=> string(17) "Moderner Schulbau" ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(48) "Der Ganztag kommt und wir machen uns auf den Weg" ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-08" ["time_start"]=> string(5) "11:00" ["time_end"]=> string(5) "12:15" ["subtitle"]=> string(102) "Wie Kommune und Schulen gemeinsam ihre Schulgebäude auf veränderte Ansprüche im Ganztag vorbereiten" ["abstract"]=> string(749) "Die Kommune Schortens schloss die Grundschulen der Region zu einem Netzwerk zusammen, um sich gemeinsam auf veränderte Ansprüche im Ganztag vorzubereiten. In diesem Prozess schärften die Schulen ihr pädagogisches Profil aus und identifizierten ihre räumlichen Bedarfe. Zugleich erhob die Kommune den Iststand und dokumentierte den Veränderungsbedarf. Anschließend wurden in Abstimmung mit den Schulleitungen Standards für die räumlichen Voraussetzungen im Ganztag festgelegt. Dies schaffte Planungssicherheit für alle Beteiligten. Begleitet wurde der Prozess von Schulbauberaterin Dr. Heike Brauer. Im Workshop wird eine Vertreterin der Kommune zusammen mit Frau Dr. Brauer die Erfolgsfaktoren und Stolpersteine des Prozesses vorstellen." ["abbr"]=> string(4) "WS15" ["stage_name"]=> string(14) "Raum 6 / 1. OG" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "optional" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } } } ["filter"]=> array(1) { ["sort_char"]=> string(5) "{{K}}" } } }

K

Item
event:
array(1) { ["event_id"]=> int(821902024) }
speaker:
array(21) { ["speaker_id"]=> string(4) "2366" ["gender"]=> string(1) "f" ["title"]=> string(0) "" ["firstname"]=> string(5) "Tanja" ["lastname"]=> string(9) "Keilwagen" ["company"]=> string(15) "Stadt Schortens" ["jobtitle"]=> string(37) "Sachgebietsleitung Bildung & Freizeit" ["email"]=> string(28) "Tanja.Keilwagen@schortens.de" ["website"]=> string(0) "" ["vita"]=> string(451) "<p><span style="background-color:rgb(255,255,255);color:rgb(13,13,13);">Frau Keilwagen ist Sachgebietsleitung für Bildung und Freizeit bei der Stadt Schortens und ausgebildete Fachkraft für agile Führung. Zuvor sammelte sie bereits Berufserfahrungen u.a. &nbsp;im Landkreis Wesermarsch als Fachkraft für Eingliederungshilfe. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit engagiert sich Frau Keilwagen ehrenamtlich in verschiedenen Projekten.&nbsp;</span></p>" ["country"]=> string(0) "" ["is_top_speaker"]=> int(0) ["highlight_speaker"]=> string(1) "0" ["photo_url"]=> string(70) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2366/profile_xircus.jpg" ["photo_last_update"]=> int(1718182633) ["photo_special_url"]=> string(71) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2366/profile_718x560.jpg" ["photo_special_last_update"]=> bool(false) ["photo_credits"]=> string(0) "" ["sort_order"]=> NULL ["sort_char"]=> string(1) "K" ["presentations"]=> array(1) { [0]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4782" ["stage_id"]=> string(3) "480" ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "462" ["presentation_type_name"]=> string(8) "Workshop" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> string(3) "497" ["main_topic_name"]=> string(17) "Moderner Schulbau" ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(48) "Der Ganztag kommt und wir machen uns auf den Weg" ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-08" ["time_start"]=> string(5) "11:00" ["time_end"]=> string(5) "12:15" ["subtitle"]=> string(102) "Wie Kommune und Schulen gemeinsam ihre Schulgebäude auf veränderte Ansprüche im Ganztag vorbereiten" ["abstract"]=> string(749) "Die Kommune Schortens schloss die Grundschulen der Region zu einem Netzwerk zusammen, um sich gemeinsam auf veränderte Ansprüche im Ganztag vorzubereiten. In diesem Prozess schärften die Schulen ihr pädagogisches Profil aus und identifizierten ihre räumlichen Bedarfe. Zugleich erhob die Kommune den Iststand und dokumentierte den Veränderungsbedarf. Anschließend wurden in Abstimmung mit den Schulleitungen Standards für die räumlichen Voraussetzungen im Ganztag festgelegt. Dies schaffte Planungssicherheit für alle Beteiligten. Begleitet wurde der Prozess von Schulbauberaterin Dr. Heike Brauer. Im Workshop wird eine Vertreterin der Kommune zusammen mit Frau Dr. Brauer die Erfolgsfaktoren und Stolpersteine des Prozesses vorstellen." ["abbr"]=> string(4) "WS15" ["stage_name"]=> string(14) "Raum 6 / 1. OG" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "optional" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } } }
lang:
string(2) "de"
render_id:
string(13) "667170411edc0"
Tanja Keilwagen
Sachgebietsleitung Bildung & Freizeit
Workshop: Der Ganztag kommt und wir machen uns auf den Weg


render_block

H:array(2) { ["label"]=> string(1) "M" ["filter"]=> array(1) { ["sort_char"]=> string(5) "{{M}}" } }
I:array(1) { [0]=> array(2) { ["item"]=> array(21) { ["speaker_id"]=> string(3) "115" ["gender"]=> string(1) "m" ["title"]=> string(0) "" ["firstname"]=> string(3) "Leo" ["lastname"]=> string(6) "Martin" ["company"]=> string(0) "" ["jobtitle"]=> string(47) "Ex-Geheimagent, Kriminalist, Vernehmungsexperte" ["email"]=> string(17) "leo@leo-martin.de" ["website"]=> string(24) "http://www.leo-martin.de" ["vita"]=> string(485) "<p>Leo Martin hat Kriminalwissenschaften studiert und war für den deutschen Geheimdienst im Einsatz. Sein Auftrag war es, Vertrauensmänner anzuwerben um Strukturen der Organisierten Kriminalität aufzuklären und zu zerschlagen. Dabei musst er hauptamtliche und inoffizielle Mitarbeiter in sich ständig verändernden Lagen und riskanten Operationen führen. Mittlerweile trainiert er seit zehn Jahren Führungskräfte in Mitarbeiterführung und professioneller Menschenkenntnis.</p>" ["country"]=> string(2) "DE" ["is_top_speaker"]=> int(0) ["highlight_speaker"]=> string(1) "0" ["photo_url"]=> string(69) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=115/profile_xircus.jpg" ["photo_last_update"]=> int(1606728400) ["photo_special_url"]=> string(70) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=115/profile_718x560.jpg" ["photo_special_last_update"]=> int(1627474954) ["photo_credits"]=> string(0) "" ["sort_order"]=> NULL ["sort_char"]=> string(1) "M" ["presentations"]=> array(1) { [0]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4698" ["stage_id"]=> string(3) "477" ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "464" ["presentation_type_name"]=> string(7) "Keynote" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> NULL ["main_topic_name"]=> NULL ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(30) "Geheimwaffen der Kommunikation" ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-08" ["time_start"]=> string(5) "12:30" ["time_end"]=> string(5) "13:30" ["subtitle"]=> string(46) "Sanfte Strategien mit durchschlagender Wirkung" ["abstract"]=> string(0) "" ["abbr"]=> string(3) "KN4" ["stage_name"]=> string(14) "Raum 3 / 1. OG" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "required" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } } } ["filter"]=> array(1) { ["sort_char"]=> string(5) "{{M}}" } } }

M

Item
event:
array(1) { ["event_id"]=> int(821902024) }
speaker:
array(21) { ["speaker_id"]=> string(3) "115" ["gender"]=> string(1) "m" ["title"]=> string(0) "" ["firstname"]=> string(3) "Leo" ["lastname"]=> string(6) "Martin" ["company"]=> string(0) "" ["jobtitle"]=> string(47) "Ex-Geheimagent, Kriminalist, Vernehmungsexperte" ["email"]=> string(17) "leo@leo-martin.de" ["website"]=> string(24) "http://www.leo-martin.de" ["vita"]=> string(485) "<p>Leo Martin hat Kriminalwissenschaften studiert und war für den deutschen Geheimdienst im Einsatz. Sein Auftrag war es, Vertrauensmänner anzuwerben um Strukturen der Organisierten Kriminalität aufzuklären und zu zerschlagen. Dabei musst er hauptamtliche und inoffizielle Mitarbeiter in sich ständig verändernden Lagen und riskanten Operationen führen. Mittlerweile trainiert er seit zehn Jahren Führungskräfte in Mitarbeiterführung und professioneller Menschenkenntnis.</p>" ["country"]=> string(2) "DE" ["is_top_speaker"]=> int(0) ["highlight_speaker"]=> string(1) "0" ["photo_url"]=> string(69) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=115/profile_xircus.jpg" ["photo_last_update"]=> int(1606728400) ["photo_special_url"]=> string(70) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=115/profile_718x560.jpg" ["photo_special_last_update"]=> int(1627474954) ["photo_credits"]=> string(0) "" ["sort_order"]=> NULL ["sort_char"]=> string(1) "M" ["presentations"]=> array(1) { [0]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4698" ["stage_id"]=> string(3) "477" ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "464" ["presentation_type_name"]=> string(7) "Keynote" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> NULL ["main_topic_name"]=> NULL ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(30) "Geheimwaffen der Kommunikation" ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-08" ["time_start"]=> string(5) "12:30" ["time_end"]=> string(5) "13:30" ["subtitle"]=> string(46) "Sanfte Strategien mit durchschlagender Wirkung" ["abstract"]=> string(0) "" ["abbr"]=> string(3) "KN4" ["stage_name"]=> string(14) "Raum 3 / 1. OG" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "required" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } } }
lang:
string(2) "de"
render_id:
string(13) "667170411edc0"
Leo Martin
Ex-Geheimagent, Kriminalist, Vernehmungsexperte
Keynote: Geheimwaffen der Kommunikation


render_block

H:array(2) { ["label"]=> string(1) "P" ["filter"]=> array(1) { ["sort_char"]=> string(5) "{{P}}" } }
I:array(1) { [0]=> array(2) { ["item"]=> array(21) { ["speaker_id"]=> string(4) "1721" ["gender"]=> string(1) "f" ["title"]=> string(0) "" ["firstname"]=> string(7) "Barbara" ["lastname"]=> string(5) "Pampe" ["company"]=> string(39) "Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft" ["jobtitle"]=> string(11) "Vorständin" ["email"]=> string(24) "jug@montag-stiftungen.de" ["website"]=> string(0) "" ["vita"]=> string(1060) "<p>Dipl.-Ing. M. Eng. Architektin Barbara Pampe ist seit Dezember 2019 gemeinsam mit Dr. Meike Kricke Vorständin der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft. Zuvor leitete sie fünf Jahre lang den Bereich Pädagogische Architektur der Stiftung. Als Expertin für zukunftsfähigen Schulbau verantwortet und initiiert sie zahlreiche Publikationen und Projekte zum Thema und lehrt an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland. Sie ist Mitglied des Landesbeirats Schulbau in Berlin, und des Expertenrats Infrastruktur Bildungsland Sachsen 2030 sowie Fachpreisrichterin bei verschiedenen Wettbewerben.</p><p>Barbara Pampe hat in Bordeaux, Weimar und Delft Architektur studiert. Anschließend hat sie in verschiedenen Architekturbüros gearbeitet und an der Universität Stuttgart bei Professor Arno Lederer im Bereich Schulbau geforscht und gelehrt. Von 2011 bis 2014 hatte sie eine Professur für Entwerfen und Gebäudelehre an der German University in Cairo (GUC) inne. 2011 hat sie gemeinsam mit Vittoria Capresi das Kollektiv „baladilab“ gegründet.</p>" ["country"]=> string(2) "DE" ["is_top_speaker"]=> int(0) ["highlight_speaker"]=> string(1) "0" ["photo_url"]=> string(70) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=1721/profile_xircus.jpg" ["photo_last_update"]=> int(1659617901) ["photo_special_url"]=> string(71) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=1721/profile_718x560.jpg" ["photo_special_last_update"]=> bool(false) ["photo_credits"]=> string(0) "" ["sort_order"]=> NULL ["sort_char"]=> string(1) "P" ["presentations"]=> array(2) { [0]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4790" ["stage_id"]=> string(3) "480" ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "462" ["presentation_type_name"]=> string(8) "Workshop" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> string(3) "497" ["main_topic_name"]=> string(17) "Moderner Schulbau" ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(36) "Moderner Schulbau - Ganztag und Raum" ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-07" ["time_start"]=> string(5) "13:45" ["time_end"]=> string(5) "15:00" ["subtitle"]=> string(0) "" ["abstract"]=> string(0) "" ["abbr"]=> string(3) "WS5" ["stage_name"]=> string(14) "Raum 6 / 1. OG" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "optional" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } [1]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4793" ["stage_id"]=> string(3) "480" ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "462" ["presentation_type_name"]=> string(8) "Workshop" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> string(3) "497" ["main_topic_name"]=> string(17) "Moderner Schulbau" ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(36) "Moderner Schulbau - Ganztag und Raum" ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-07" ["time_start"]=> string(5) "16:45" ["time_end"]=> string(5) "18:00" ["subtitle"]=> string(0) "" ["abstract"]=> string(0) "" ["abbr"]=> string(4) "WS10" ["stage_name"]=> string(14) "Raum 6 / 1. OG" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "optional" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } } } ["filter"]=> array(1) { ["sort_char"]=> string(5) "{{P}}" } } }

P

Item
event:
array(1) { ["event_id"]=> int(821902024) }
speaker:
array(21) { ["speaker_id"]=> string(4) "1721" ["gender"]=> string(1) "f" ["title"]=> string(0) "" ["firstname"]=> string(7) "Barbara" ["lastname"]=> string(5) "Pampe" ["company"]=> string(39) "Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft" ["jobtitle"]=> string(11) "Vorständin" ["email"]=> string(24) "jug@montag-stiftungen.de" ["website"]=> string(0) "" ["vita"]=> string(1060) "<p>Dipl.-Ing. M. Eng. Architektin Barbara Pampe ist seit Dezember 2019 gemeinsam mit Dr. Meike Kricke Vorständin der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft. Zuvor leitete sie fünf Jahre lang den Bereich Pädagogische Architektur der Stiftung. Als Expertin für zukunftsfähigen Schulbau verantwortet und initiiert sie zahlreiche Publikationen und Projekte zum Thema und lehrt an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland. Sie ist Mitglied des Landesbeirats Schulbau in Berlin, und des Expertenrats Infrastruktur Bildungsland Sachsen 2030 sowie Fachpreisrichterin bei verschiedenen Wettbewerben.</p><p>Barbara Pampe hat in Bordeaux, Weimar und Delft Architektur studiert. Anschließend hat sie in verschiedenen Architekturbüros gearbeitet und an der Universität Stuttgart bei Professor Arno Lederer im Bereich Schulbau geforscht und gelehrt. Von 2011 bis 2014 hatte sie eine Professur für Entwerfen und Gebäudelehre an der German University in Cairo (GUC) inne. 2011 hat sie gemeinsam mit Vittoria Capresi das Kollektiv „baladilab“ gegründet.</p>" ["country"]=> string(2) "DE" ["is_top_speaker"]=> int(0) ["highlight_speaker"]=> string(1) "0" ["photo_url"]=> string(70) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=1721/profile_xircus.jpg" ["photo_last_update"]=> int(1659617901) ["photo_special_url"]=> string(71) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=1721/profile_718x560.jpg" ["photo_special_last_update"]=> bool(false) ["photo_credits"]=> string(0) "" ["sort_order"]=> NULL ["sort_char"]=> string(1) "P" ["presentations"]=> array(2) { [0]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4790" ["stage_id"]=> string(3) "480" ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "462" ["presentation_type_name"]=> string(8) "Workshop" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> string(3) "497" ["main_topic_name"]=> string(17) "Moderner Schulbau" ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(36) "Moderner Schulbau - Ganztag und Raum" ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-07" ["time_start"]=> string(5) "13:45" ["time_end"]=> string(5) "15:00" ["subtitle"]=> string(0) "" ["abstract"]=> string(0) "" ["abbr"]=> string(3) "WS5" ["stage_name"]=> string(14) "Raum 6 / 1. OG" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "optional" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } [1]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4793" ["stage_id"]=> string(3) "480" ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "462" ["presentation_type_name"]=> string(8) "Workshop" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> string(3) "497" ["main_topic_name"]=> string(17) "Moderner Schulbau" ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(36) "Moderner Schulbau - Ganztag und Raum" ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-07" ["time_start"]=> string(5) "16:45" ["time_end"]=> string(5) "18:00" ["subtitle"]=> string(0) "" ["abstract"]=> string(0) "" ["abbr"]=> string(4) "WS10" ["stage_name"]=> string(14) "Raum 6 / 1. OG" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "optional" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } } }
lang:
string(2) "de"
render_id:
string(13) "667170411edc0"
Barbara Pampe
Vorständin
Workshop: Moderner Schulbau - Ganztag und Raum
Workshop: Moderner Schulbau - Ganztag und Raum


render_block

H:array(2) { ["label"]=> string(1) "S" ["filter"]=> array(1) { ["sort_char"]=> string(5) "{{S}}" } }
I:array(1) { [0]=> array(2) { ["item"]=> array(21) { ["speaker_id"]=> string(4) "1924" ["gender"]=> string(1) "f" ["title"]=> string(0) "" ["firstname"]=> string(7) "Daniela" ["lastname"]=> string(15) "Schneckenburger" ["company"]=> string(20) "Deutscher Städtetag" ["jobtitle"]=> string(12) "Beigeordnete" ["email"]=> string(37) "daniela.schneckenburger@staedtetag.de" ["website"]=> string(0) "" ["vita"]=> string(353) "<p>Daniela Schneckenburger<strong> </strong>ist seit 2022 Beigeordnete beim Deutschen Städtetag und leitet das Dezernat für Bildung, Integration, Kultur, Sport und Gleichstellung. Sie war zuvor sieben Jahre Beigeordnete für Schule, Familie und Jugend in Dortmund. Sie verfügt über langjährige kommunalpolitische und landespolitische Erfahrung.</p>" ["country"]=> string(2) "DE" ["is_top_speaker"]=> int(0) ["highlight_speaker"]=> string(1) "0" ["photo_url"]=> string(70) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=1924/profile_xircus.jpg" ["photo_last_update"]=> int(1686145126) ["photo_special_url"]=> string(71) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=1924/profile_718x560.jpg" ["photo_special_last_update"]=> bool(false) ["photo_credits"]=> string(38) "Deutscher Städtetag/Frank Nürnberger" ["sort_order"]=> NULL ["sort_char"]=> string(1) "S" ["presentations"]=> array(2) { [0]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4788" ["stage_id"]=> string(3) "478" ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "462" ["presentation_type_name"]=> string(8) "Workshop" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> string(3) "495" ["main_topic_name"]=> string(20) "Startchancenprogramm" ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(32) "Workshop "Startchancen-Programm"" ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-07" ["time_start"]=> string(5) "13:45" ["time_end"]=> string(5) "15:00" ["subtitle"]=> string(0) "" ["abstract"]=> string(0) "" ["abbr"]=> string(3) "WS3" ["stage_name"]=> string(15) "Raum 7b / 1. OG" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "optional" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } [1]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4791" ["stage_id"]=> string(3) "478" ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "462" ["presentation_type_name"]=> string(8) "Workshop" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> string(3) "495" ["main_topic_name"]=> string(20) "Startchancenprogramm" ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(32) "Workshop "Startchancen-Programm"" ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-07" ["time_start"]=> string(5) "16:45" ["time_end"]=> string(0) "" ["subtitle"]=> string(0) "" ["abstract"]=> string(0) "" ["abbr"]=> string(3) "WS8" ["stage_name"]=> string(15) "Raum 7b / 1. OG" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "optional" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } } } ["filter"]=> array(1) { ["sort_char"]=> string(5) "{{S}}" } } }

S

Item
event:
array(1) { ["event_id"]=> int(821902024) }
speaker:
array(21) { ["speaker_id"]=> string(4) "1924" ["gender"]=> string(1) "f" ["title"]=> string(0) "" ["firstname"]=> string(7) "Daniela" ["lastname"]=> string(15) "Schneckenburger" ["company"]=> string(20) "Deutscher Städtetag" ["jobtitle"]=> string(12) "Beigeordnete" ["email"]=> string(37) "daniela.schneckenburger@staedtetag.de" ["website"]=> string(0) "" ["vita"]=> string(353) "<p>Daniela Schneckenburger<strong> </strong>ist seit 2022 Beigeordnete beim Deutschen Städtetag und leitet das Dezernat für Bildung, Integration, Kultur, Sport und Gleichstellung. Sie war zuvor sieben Jahre Beigeordnete für Schule, Familie und Jugend in Dortmund. Sie verfügt über langjährige kommunalpolitische und landespolitische Erfahrung.</p>" ["country"]=> string(2) "DE" ["is_top_speaker"]=> int(0) ["highlight_speaker"]=> string(1) "0" ["photo_url"]=> string(70) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=1924/profile_xircus.jpg" ["photo_last_update"]=> int(1686145126) ["photo_special_url"]=> string(71) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=1924/profile_718x560.jpg" ["photo_special_last_update"]=> bool(false) ["photo_credits"]=> string(38) "Deutscher Städtetag/Frank Nürnberger" ["sort_order"]=> NULL ["sort_char"]=> string(1) "S" ["presentations"]=> array(2) { [0]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4788" ["stage_id"]=> string(3) "478" ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "462" ["presentation_type_name"]=> string(8) "Workshop" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> string(3) "495" ["main_topic_name"]=> string(20) "Startchancenprogramm" ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(32) "Workshop "Startchancen-Programm"" ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-07" ["time_start"]=> string(5) "13:45" ["time_end"]=> string(5) "15:00" ["subtitle"]=> string(0) "" ["abstract"]=> string(0) "" ["abbr"]=> string(3) "WS3" ["stage_name"]=> string(15) "Raum 7b / 1. OG" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "optional" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } [1]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4791" ["stage_id"]=> string(3) "478" ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "462" ["presentation_type_name"]=> string(8) "Workshop" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> string(3) "495" ["main_topic_name"]=> string(20) "Startchancenprogramm" ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(32) "Workshop "Startchancen-Programm"" ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-07" ["time_start"]=> string(5) "16:45" ["time_end"]=> string(0) "" ["subtitle"]=> string(0) "" ["abstract"]=> string(0) "" ["abbr"]=> string(3) "WS8" ["stage_name"]=> string(15) "Raum 7b / 1. OG" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "optional" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } } }
lang:
string(2) "de"
render_id:
string(13) "667170411edc0"
Daniela Schneckenburger
Beigeordnete
Workshop: Workshop "Startchancen-Programm"
Workshop: Workshop "Startchancen-Programm"


after_loop render_block

H:array(2) { ["label"]=> string(1) "W" ["filter"]=> array(1) { ["sort_char"]=> string(5) "{{W}}" } }
I:array(1) { [0]=> array(2) { ["item"]=> array(21) { ["speaker_id"]=> string(4) "2337" ["gender"]=> string(1) "f" ["title"]=> string(0) "" ["firstname"]=> string(9) "Christina" ["lastname"]=> string(5) "Wieda" ["company"]=> string(31) "Bertelsmann Stiftung Gütersloh" ["jobtitle"]=> string(22) "Senoir Projekt Manager" ["email"]=> string(39) "christina.wieda@bertelsmann-stiftung.de" ["website"]=> string(0) "" ["vita"]=> string(1143) "<p><span style="color:black;">Seit 1999 für die Bertelsmann Stiftung tätig. Zunächst in Projekten zur Tarif- und Personalpolitik, 2012 erfolgte der Wechsel in den kommunalen Bereich. Aufgabe war die Begleitung des Aufbaus kommunaler Präventionsketten an der Schnittstelle zwischen kommunaler Praxis und wissenschaftlicher Begleitforschung im Kooperationsprojekt <i>Kein Kind zurücklassen / kinderstark</i> mit dem Land NRW. Der inhaltliche Schwerpunkt lag auf Fragen zur Ausgestaltung kommunaler Koordination. Seit 2022 Erforschung der kommunalen Rahmenbedingungen zur Umsetzung des Rechtsanspruchs auf Ganztag im Projekt <i>Schulische Bildung.</i></span></p><p><span style="color:black;"><i>Werdegang</i></span></p><p><span style="color:black;">Studium der kath. Theologie in Bonn, berufsbegleitendes Studium zur Mediation in der Wirtschafts- und Arbeitswelt in Bochum, verwaltungswissenschaftliche Forschungsarbeit zur nachhaltigen Verankerung kommunaler Präventionsketten an der DUV Speyer. 2020 Wahl in den Kreistag Gütersloh; Mitglied des Jugendhilfeausschusses und des Ausschusses für Arbeit und Soziales.</span></p><p>&nbsp;</p>" ["country"]=> string(0) "" ["is_top_speaker"]=> int(0) ["highlight_speaker"]=> string(1) "0" ["photo_url"]=> string(70) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2337/profile_xircus.jpg" ["photo_last_update"]=> int(1718344933) ["photo_special_url"]=> string(71) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2337/profile_718x560.jpg" ["photo_special_last_update"]=> bool(false) ["photo_credits"]=> string(30) "Ansichtssache_Britta_Schroeder" ["sort_order"]=> NULL ["sort_char"]=> string(1) "W" ["presentations"]=> array(2) { [0]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4710" ["stage_id"]=> string(3) "477" ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "462" ["presentation_type_name"]=> string(8) "Workshop" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> string(3) "493" ["main_topic_name"]=> string(26) "Rechtsanspruch auf Ganztag" ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(102) "Die Umsetzung des Rechtsanspruchs auf Ganztag für Schülerinnen und Schüler an Grundschulen ab 2026 " ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-07" ["time_start"]=> string(5) "13:45" ["time_end"]=> string(5) "15:00" ["subtitle"]=> string(68) "Kommunale Rahmenbedingungen und Steuerungsmöglichkeiten der Länder" ["abstract"]=> string(759) "Im Auftrag der Bertelsmann Stiftung unter der wissensch. Leitung von Prof. Dr. Jörg Bogumil wertete das ZEFIR / Uni Bochum die verwaltungsrechtliche Verankerung der Tagesbetreuung für Grundschulkinder in den 16 Bundesländern aus. Die TH Wildau untersuchte in Verantwortung von Prof. Dr. René Geißler die Ausgestaltung der Förderrichtlinien des Investitionsprogramms beschleunigter Infrastrukturausbau sowie in einem Landkreis die Verantwortlichkeiten für Bedarfsplanung und die Finanzbeziehungen zwischen Land, Kreis, Gemeinden, freien Trägern und Elternbeiträgen. Die Ergebnisse zur Wirkung institutioneller Entscheidungen auf Länderebene und den Steuerungsmöglichkeiten im Sinne einer Förderung in der Ganztagsbetreuung sind Thema des Workshops." ["abbr"]=> string(3) "WS1" ["stage_name"]=> string(14) "Raum 3 / 1. OG" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "optional" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } [1]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4711" ["stage_id"]=> string(3) "477" ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "462" ["presentation_type_name"]=> string(8) "Workshop" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> string(3) "493" ["main_topic_name"]=> string(26) "Rechtsanspruch auf Ganztag" ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(102) "Die Umsetzung des Rechtsanspruchs auf Ganztag für Schülerinnen und Schüler an Grundschulen ab 2026 " ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-07" ["time_start"]=> string(5) "16:45" ["time_end"]=> string(5) "18:00" ["subtitle"]=> string(68) "Kommunale Rahmenbedingungen und Steuerungsmöglichkeiten der Länder" ["abstract"]=> string(759) "Im Auftrag der Bertelsmann Stiftung unter der wissensch. Leitung von Prof. Dr. Jörg Bogumil wertete das ZEFIR / Uni Bochum die verwaltungsrechtliche Verankerung der Tagesbetreuung für Grundschulkinder in den 16 Bundesländern aus. Die TH Wildau untersuchte in Verantwortung von Prof. Dr. René Geißler die Ausgestaltung der Förderrichtlinien des Investitionsprogramms beschleunigter Infrastrukturausbau sowie in einem Landkreis die Verantwortlichkeiten für Bedarfsplanung und die Finanzbeziehungen zwischen Land, Kreis, Gemeinden, freien Trägern und Elternbeiträgen. Die Ergebnisse zur Wirkung institutioneller Entscheidungen auf Länderebene und den Steuerungsmöglichkeiten im Sinne einer Förderung in der Ganztagsbetreuung sind Thema des Workshops." ["abbr"]=> string(3) "WS1" ["stage_name"]=> string(14) "Raum 3 / 1. OG" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "optional" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } } } ["filter"]=> array(1) { ["sort_char"]=> string(5) "{{W}}" } } }

W

Item
event:
array(1) { ["event_id"]=> int(821902024) }
speaker:
array(21) { ["speaker_id"]=> string(4) "2337" ["gender"]=> string(1) "f" ["title"]=> string(0) "" ["firstname"]=> string(9) "Christina" ["lastname"]=> string(5) "Wieda" ["company"]=> string(31) "Bertelsmann Stiftung Gütersloh" ["jobtitle"]=> string(22) "Senoir Projekt Manager" ["email"]=> string(39) "christina.wieda@bertelsmann-stiftung.de" ["website"]=> string(0) "" ["vita"]=> string(1143) "<p><span style="color:black;">Seit 1999 für die Bertelsmann Stiftung tätig. Zunächst in Projekten zur Tarif- und Personalpolitik, 2012 erfolgte der Wechsel in den kommunalen Bereich. Aufgabe war die Begleitung des Aufbaus kommunaler Präventionsketten an der Schnittstelle zwischen kommunaler Praxis und wissenschaftlicher Begleitforschung im Kooperationsprojekt <i>Kein Kind zurücklassen / kinderstark</i> mit dem Land NRW. Der inhaltliche Schwerpunkt lag auf Fragen zur Ausgestaltung kommunaler Koordination. Seit 2022 Erforschung der kommunalen Rahmenbedingungen zur Umsetzung des Rechtsanspruchs auf Ganztag im Projekt <i>Schulische Bildung.</i></span></p><p><span style="color:black;"><i>Werdegang</i></span></p><p><span style="color:black;">Studium der kath. Theologie in Bonn, berufsbegleitendes Studium zur Mediation in der Wirtschafts- und Arbeitswelt in Bochum, verwaltungswissenschaftliche Forschungsarbeit zur nachhaltigen Verankerung kommunaler Präventionsketten an der DUV Speyer. 2020 Wahl in den Kreistag Gütersloh; Mitglied des Jugendhilfeausschusses und des Ausschusses für Arbeit und Soziales.</span></p><p>&nbsp;</p>" ["country"]=> string(0) "" ["is_top_speaker"]=> int(0) ["highlight_speaker"]=> string(1) "0" ["photo_url"]=> string(70) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2337/profile_xircus.jpg" ["photo_last_update"]=> int(1718344933) ["photo_special_url"]=> string(71) "https://portal.fleet-events.de/de/uploads?path=2337/profile_718x560.jpg" ["photo_special_last_update"]=> bool(false) ["photo_credits"]=> string(30) "Ansichtssache_Britta_Schroeder" ["sort_order"]=> NULL ["sort_char"]=> string(1) "W" ["presentations"]=> array(2) { [0]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4710" ["stage_id"]=> string(3) "477" ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "462" ["presentation_type_name"]=> string(8) "Workshop" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> string(3) "493" ["main_topic_name"]=> string(26) "Rechtsanspruch auf Ganztag" ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(102) "Die Umsetzung des Rechtsanspruchs auf Ganztag für Schülerinnen und Schüler an Grundschulen ab 2026 " ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-07" ["time_start"]=> string(5) "13:45" ["time_end"]=> string(5) "15:00" ["subtitle"]=> string(68) "Kommunale Rahmenbedingungen und Steuerungsmöglichkeiten der Länder" ["abstract"]=> string(759) "Im Auftrag der Bertelsmann Stiftung unter der wissensch. Leitung von Prof. Dr. Jörg Bogumil wertete das ZEFIR / Uni Bochum die verwaltungsrechtliche Verankerung der Tagesbetreuung für Grundschulkinder in den 16 Bundesländern aus. Die TH Wildau untersuchte in Verantwortung von Prof. Dr. René Geißler die Ausgestaltung der Förderrichtlinien des Investitionsprogramms beschleunigter Infrastrukturausbau sowie in einem Landkreis die Verantwortlichkeiten für Bedarfsplanung und die Finanzbeziehungen zwischen Land, Kreis, Gemeinden, freien Trägern und Elternbeiträgen. Die Ergebnisse zur Wirkung institutioneller Entscheidungen auf Länderebene und den Steuerungsmöglichkeiten im Sinne einer Förderung in der Ganztagsbetreuung sind Thema des Workshops." ["abbr"]=> string(3) "WS1" ["stage_name"]=> string(14) "Raum 3 / 1. OG" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "optional" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } [1]=> array(30) { ["presentation_id"]=> string(4) "4711" ["stage_id"]=> string(3) "477" ["event_id"]=> string(9) "821902024" ["event_location"]=> NULL ["presentation_type_id"]=> string(3) "462" ["presentation_type_name"]=> string(8) "Workshop" ["presentation_type_visible"]=> bool(true) ["main_topic_id"]=> string(3) "493" ["main_topic_name"]=> string(26) "Rechtsanspruch auf Ganztag" ["main_topic_color"]=> string(0) "" ["subevent_id"]=> NULL ["subevent_name"]=> NULL ["topic"]=> string(102) "Die Umsetzung des Rechtsanspruchs auf Ganztag für Schülerinnen und Schüler an Grundschulen ab 2026 " ["language"]=> string(2) "de" ["date"]=> string(10) "2024-11-07" ["time_start"]=> string(5) "16:45" ["time_end"]=> string(5) "18:00" ["subtitle"]=> string(68) "Kommunale Rahmenbedingungen und Steuerungsmöglichkeiten der Länder" ["abstract"]=> string(759) "Im Auftrag der Bertelsmann Stiftung unter der wissensch. Leitung von Prof. Dr. Jörg Bogumil wertete das ZEFIR / Uni Bochum die verwaltungsrechtliche Verankerung der Tagesbetreuung für Grundschulkinder in den 16 Bundesländern aus. Die TH Wildau untersuchte in Verantwortung von Prof. Dr. René Geißler die Ausgestaltung der Förderrichtlinien des Investitionsprogramms beschleunigter Infrastrukturausbau sowie in einem Landkreis die Verantwortlichkeiten für Bedarfsplanung und die Finanzbeziehungen zwischen Land, Kreis, Gemeinden, freien Trägern und Elternbeiträgen. Die Ergebnisse zur Wirkung institutioneller Entscheidungen auf Länderebene und den Steuerungsmöglichkeiten im Sinne einer Förderung in der Ganztagsbetreuung sind Thema des Workshops." ["abbr"]=> string(3) "WS1" ["stage_name"]=> string(14) "Raum 3 / 1. OG" ["presentation_booking_mode"]=> string(8) "optional" ["is_premium"]=> string(1) "0" ["is_top_keynote"]=> string(1) "0" ["customer"]=> array(0) { } ["preferences"]=> array(0) { } ["image_url"]=> string(0) "" ["image_last_update"]=> string(0) "" ["sold_out"]=> bool(false) ["booked_percent"]=> int(0) } } }
lang:
string(2) "de"
render_id:
string(13) "667170411edc0"
Christina Wieda
Senoir Projekt Manager
Workshop: Die Umsetzung des Rechtsanspruchs auf Ganztag für Schülerinnen und Schüler an Grundschulen ab 2026
Workshop: Die Umsetzung des Rechtsanspruchs auf Ganztag für Schülerinnen und Schüler an Grundschulen ab 2026